Datenschutzerklärung

Den Schutz Ihrer persönlichen Daten nehmen wir ernst, auch anlässlich Ihres Besuches auf unserer Homepage. Ihre Daten werden so geschützt, wie es die gesetzlichen Vorschriften, insbesondere das neue Telemediengesetz und die EU-Datenschutzgrundverordnung („DSGVO“) vorsehen. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuches auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

Wer ist die für die Datenverarbeitung verantwortliche Stelle?
Die P3 Security GmbH, Frühlingstr. 22, 85221 Dachau, Registergericht: München B (nachfolgend „P3 Security“ bezeichnet) ist Anbieter der Website www.p-3-security.com und verantwortliche Stelle für Datenverarbeitungen im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung in Zusammenhang mit der Nutzung der Website.

Datenschutzbeauftragter:
Frau Daniela Rötze
P3 Security GmbH
Frühlingstr. 22
85221 Dachau
Deutschland
E-Mail: Daniela.Roetzer@p-3-security.com

Wann erhebt und verarbeitet P3 Security personenbezogene Daten?
Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit uns geschlossener Verträge und für die technische Administration. Ihre personenbezogenen Daten werden an Dritte nur weitergegeben oder sonst übermittelt, wenn dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung erforderlich ist, wenn dies zu Abrechnungszwecken erforderlich ist, oder Sie zuvor eingewilligt haben. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu widerrufen. Die Löschung der gespeicherten personenbezogener Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.
P3 Security erhebt und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter anderem in den folgenden Fällen:

  • Wenn Sie uns auf direktem Wege kontaktieren, z. B. über unsere Website, über unsere Hotline, und Sie sich z. B. für unsere Produkte oder Dienstleistungen interessieren oder ein sonstiges Anliegen haben.
  • Wenn Sie bei uns direkt Dienstleistungen kaufen
  • Wenn Sie Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen anfordern (z. B. Übermittlung von Broschüren).
  • Wenn Sie uns auf unsere Direktmarketingaktivitäten antworten, z. B. wenn Sie eine Antwortkarte ausfüllen oder wenn Sie Ihre Daten online auf unserer Website abgeben.
  • Wenn uns Ihre personenbezogenen Daten von Dritten übermittelt werden, wenn und soweit die hierfür notwendigen datenschutzrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind, z. B. Ihre Einwilligung vorliegt oder Sie der Weitergabe Ihrer Daten an P3 Security zum Zwecke der Kundenbetreuung und schriftlichen Ansprache in Kenntnis eines Widerspruchsrechts nicht widersprochen haben.
  • Wenn Sie uns Ihre Bewerberdaten im Rahmen des Bewerbungsprozesses übermittelt haben.
  • Wenn uns unsere Geschäftspartner Daten über Sie zulässigerweise zur Verfügung stellen sowie
  • wenn uns Dritte (z. B. zertifizierte Adressanbieter) personenbezogene Daten über Sie zulässigerweise zur Verfügung stellen.

Bitte helfen Sie uns dabei, Ihre Angaben aktuell zu halten, indem Sie uns über Änderungen bei Ihren personenbezogenen Daten – insbesondere zu Ihren Kontaktdaten – informieren.

Welche Daten erfassen wir von Ihnen?
Die folgenden Kategorien von personenbezogenen Daten können über die in diesen Datenschutzhinweisen beschriebenen Dienstleistungen und Kontaktkanäle erhoben werden:

  • Kontaktdaten ► Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse.
  • Interessen ► Von Ihnen bereitgestellte Informationen über Ihre Interessenbereiche, z. B. die von Ihnen präferierten Dienstleistungen.
  • Weitere persönliche Daten ► Von Ihnen bereitgestellte Informationen zu Geburtsdatum, Geburtsort, Bildung, Qualifikationen oder beruflicher Situation.
  • Vertragsdaten ► Kundennummer, Personalnummer, Vertragsnummer, gebuchte Dienstleistungen, von Ihnen hinterlegte Zahlungsinformationen (z.B. Bankverbindung).
  • Nutzung von Websites und Kommunikation ► Informationen darüber, wie Sie die Website nutzen und ob Sie Mitteilungen von uns öffnen oder weiterleiten, darunter über Cookies und andere Tracking-Technologien erhobene Daten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Cookie Richtlinien.
  • Transaktions- und Interaktionsdaten ► Informationen zu Käufen von Dienstleistungen, Interaktionen mit der Kundenbetreuung (Ihre Anfragen und Beschwerden) sowie die Teilnahme an Marktforschungsstudien.
  • Bonitäts- und Identitätsangaben ► Daten zur Feststellung Ihrer Identität, z. B. Personalausweis, Führungszeugnis; außerdem Informationen zu Transaktionen, etwaig nicht geleistete Zahlungen an uns; dazu Informationen zu Betrugsfällen, strafbaren Handlungen, verdächtigen Transaktionen, politisch exponierten Personen und Sanktionslisten, in denen Ihre Daten enthalten sind.

Auf welche Weise erheben wir Ihre Daten?

  • Cookies
    Um die Nutzung unserer Website speziell für Sie anzupassen und auch um unsere Website ständig zu verbessern setzen wir Cookies ein. Details zu den auf der Website gesetzten Cookies sowie Möglichkeiten, Ihre Cookie Einstellung zu ändern, finden Sie hier.

    • Essenziell | Cookie-Zustimmungs Cookie
      Speichert die Information, dass der Benutzer der Verwendung von Cookies zugestimmt hat
    • Essenziell | Google Tag Manager
      Dient zur zentralen Steuerung aller Cookies auf der Website, so z.B.: auch Ihren Opt-Out Präferenzen
    • Web-Analyse | Google Analytics
      Dient zur Speicherung anonymisierter Benutzerdaten für Google-Analytics durch Google
  • Tracking (Nutzung von Google Analytics)
    Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen.Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: www.tools.google.com.

  • Eingaben des Nutzer

Zu welchen Zwecken erfassen wir Ihre Daten?
Unvermeidlich ist, dass in den Serverstatistiken automatisch solche Daten gespeichert werden, die Ihr Browser uns übermittelt. Dies sind Browsertyp und Browserversion, das verwendete Betriebssystem, die Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), der Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) sowie die Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Speicherung dient lediglich internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Weitergehende Personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Bewerbung, machen. Die oben genannten Daten sind für uns in der Regel nicht bestimmten Personen zuordenbar, eine Zusammenführung mit diesen Daten mit anderen Datenquellen werden nicht vorgenommen.

Die im Zusammenhang mit der Website-Nutzung, dem Vertragsabschluss oder der Erbringung der Dienste erhobenen Daten werden zu nachfolgend genannten Zwecken verarbeitet:

1. Bestellung von Broschüren, Nutzung des Kontaktformulars (Art 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO)
Auf einigen Seiten unserer Website haben Sie die Möglichkeit, mit uns in Kontakt zu treten, Broschüren zu bestellen oder Angebote anzufordern. Wir weisen auf den relevanten Seiten jeweils aus, welche Daten wir für das jeweilige Anliegen erheben. Generell erheben wir nur die Daten, die für den jeweiligen Zweck erforderlich ist. Möchten Sie etwa unsere Firmenbroschüre per Post zugesandt bekommen, bitten wir Sie um Angabe Ihres Vor- und Nachnamens mitsamt Anrede sowie Ihre postalische Adresse. Ohne diese Angaben könnten wir Ihnen die gewünschte Publikation nicht an Sie persönlich adressiert zukommen lassen.

2. Kundenbetreuung (Art. 6 Abs. 1 lit. b, f) DSGVO )
P3 Security nutzt Ihre personenbezogenen Daten zur Ansprache i. R. der Vertragsabwicklung s.o. oder für die Abwicklung eines von Ihnen formulierten Anliegens (z. B. Broschüren-, Angebotsanfragen, Anfragen und Beschwerden an die P3 Security Kundenbetreuung). Zu allen Aspekten der Vertragsabwicklung oder der Abwicklung eines Anliegens sprechen wir Sie ohne gesonderte Einwilligung z. B. schriftlich, telefonisch, per E-Mail an, je nachdem, welche Kontaktdaten Sie angegeben haben. Auch kontaktieren wir Sie in sorgfältig abgewogenen Fällen mit werblicher Kommunikation, wenn und soweit die hierfür notwendigen datenschutzrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind und Sie der Nutzung Ihrer Daten zum Zwecke der schriftlichen Ansprache in Kenntnis eines Widerspruchsrechts nicht widersprochen haben.

3. Werbliche Kommunikation sowie Marktforschung aufgrund Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO )
Sofern Sie separat Ihre Einwilligung in eine weitergehende Nutzung ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, dürfen Ihre personenbezogenen Daten gemäß dem in der Einwilligung beschriebenen Umfang, zum Beispiel zu Werbezwecken (ausgewählte Angebote zu Produkten und Dienstleistungen der P3 Security) und/oder Marktforschung, durch die P3 Security genutzt werden. Details hierzu ergeben sich aus der jeweiligen Einwilligungserklärung, die jederzeit für Sie widerruflich ist.
Wenn Sie die entsprechende Einwilligung in werbliche Kommunikation gegeben haben, erhebt und verarbeitet P3 Security:

  • Kontaktinformationen, z. B. Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer
  • Ergänzende persönliche Angaben / Präferenzen, z. B. Firmenname,
  • Ein möglicher Zeitpunkt, zu dem Sie eine Dienstleistung benötigen und Ihr Interesse an P3 Security Dienstleistung sowie Ihre Anfragen von Informationen etc.
  • Status Ihrer Datenschutz-Einwilligungserklärung und ausgewählter bzw. bevorzugter Kommunikationskanal
  • Identifikationsdaten, z. B. Mitarbeiternummer, Kundennummer, Vertragsnummer
  • Kundenhistorie, z. B.
    • in Anspruch genommene Dienstleistung inkl. Auftragsdatum, Angebotspreis
    • Kampagnenhistorie und -resonanz z. B. Kunden- und Interessentenbetreuungsprogramme und Direktmarketingmaßnahmen
    • Teilnahme an Events
    • Anfrage und Beschwerdehistorie bei der P3 Security Kundenbetreuung

P3 Security verwendet die so erhobenen Verkaufs- und Kundenbetreuungsinformationen zur:

  • Bestimmung, welche Informationen und Angebote am wahrscheinlichsten von Interesse für Sie sind, sowie zur
  • Kontaktaufnahme mit Ihnen im Zusammenhang mit diesen Informationen und Angeboten und zur
  • werblichen Kommunikation zu Produkten und Dienstleistungen der P3 Security in Übereinstimmung mit Ihrer Datenschutz-Einwilligungserklärung.

In der Datenschutz-Einwilligungserklärung bestimmen Sie außerdem die Kommunikationskanäle (z.B. Post, Telefon, E-Mail), auf denen wir Sie ansprechen dürfen.
Die Datenverarbeitung zu Werbezwecken erfolgt in der Regel in Deutschland, es erfolgt keinesfalls ein Transfer von personenbezogenen Daten in ein Land außerhalb der EU.

4. Datenübermittlung an ausgewählte Dritte:
Daten werden u.a. an folgende Unternehmen weitergeleitet, wenn und soweit die hierfür notwendigen datenschutzrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sind:
An sorgfältig ausgewählte und geprüfte Dienstleister und Geschäftspartner, mit denen wir zusammenarbeiten, um Ihnen Produkte und Dienstleistungen anbieten zu können. Dies tun wir für die P3 Security nur im Rahmen der strengen Auflagen einer Datenverarbeitung im Auftrag oder auf Basis Ihrer ausdrücklichen Zustimmung.

Bei Verkauf eines oder mehrerer Geschäftsfelder der P3 Security an ein Unternehmen, an das wir unsere Rechte übertragen, unter Einhaltung jeglicher mit Ihnen bestehenden Vereinbarungen.
An sonstige Dritte (z. B. öffentliche Stellen) soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind.

5. Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, denen P3 Security unterliegt (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO)
Wir werden personenbezogene Daten zudem dann verarbeiten, wenn eine rechtliche Verpflichtung hierzu besteht.

Wie lange speichern wir Ihre Daten?
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich solange, wie es der jeweilige Zweck verlangt. Werden Daten zu mehreren Zwecken verarbeitet, so werden die Daten gelöscht oder nur noch in einer auf Sie nicht direkt rückführbaren Form weiter gespeichert, sobald der letzte angegebene Zweck erfüllt wurde.

  • Verwendung zur Erfüllung eines Vertrags
    Zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen können von Ihnen erhobene Daten so lange aufbewahrt werden, wie der Vertrag in Kraft ist, sowie abhängig vom Charakter und der Tragweite des Vertrages 6 oder 10 Jahre darüber hinaus, um den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten zu entsprechen und um eventuelle Anfragen oder Ansprüche nach Vertragsablauf zu klären. Darüber hinaus gibt es Verträge zur Lieferung von Produkten und Dienstleistungen, die längere Aufbewahrungsfristen notwendig machen, siehe auch nachfolgend „Verwendung zur Prüfung von Ansprüchen“.
  • Verwendung zur Prüfung von Ansprüchen
    Daten, die nach unserem Ermessen notwendig sein werden, um Ansprüche an uns zu prüfen, abzuwehren oder um gegen Sie, uns oder Dritte eine strafrechtliche Verfolgung einzuleiten oder Ansprüche vorzubringen, können von uns so lange aufbewahrt werden, wie ein entsprechendes Verfahren angestrengt werden könnte.
  • Verwendung zur Kunden-, Bewerberbetreuung und zu Marketingzwecken
    Zur Kunden- und Bewerberbetreuung und zu Marketingzwecken können die von Ihnen erhobenen Daten 3 bis 10 Jahre nach der Erhebung aufbewahrt werden, es sei denn, Sie wünschen die Löschung dieser Daten und es bestehen keine vertraglichen oder gesetzlichen Aufbewahrungspflichten, die diesem Löschverlangen entgegenstehen.

Wie werden Ihre Daten gesichert?
Wir sichern Ihre Daten nach dem Stand der Technik. Beispielhaft werden nachfolgende Sicherungsmaßnahmen angewandt, um Ihre personenbezogenen Daten vor Missbrauch oder sonstiger unberechtigter Verarbeitung zu schützen:

  • Zugang zu personenbezogenen Daten ist restriktiv nur einer limitierten Anzahl von Berechtigten zu den angegebenen Zwecken möglich.
  • Erhobene Daten werden nur in verschlüsselter Form übertragen.
  • Sensible Daten werden zudem nur in verschlüsselter Form gespeichert.

Die IT Systeme zur Verarbeitung der Daten werden technisch von anderen Systeme abgeschottet, um unberechtigte Zugriffe z.B. durch Hacking zu verhindern.

Kontaktdetails, Ihre Betroffenenrechte sowie Ihr Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.
Bei Fragen zur Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns, wenden Sie sich am besten zuerst an die P3 Security Kundenbetreuung – entweder per E-Mail unter info@p-3-security.com oder telefonisch unter der Telefonnummer: +49-8131-2736044 (Montag bis Freitag 09:00 – 17:00 Uhr).

Darüber hinaus können Sie sich an den zuständigen Datenschutzbeauftragten wenden:

Daniela Rötzer
P3 Security GmbH
Frühlingstr. 22
85221 Dachau
Deutschland
E-Mail: Daniela.Roetzer@p-3-security.com

Betroffenenrechte.
Als von der Verarbeitung Ihrer Daten betroffene Personen können Sie nach der DSGVO sowie nach anderen einschlägigen Datenschutzbestimmungen bestimmte Rechte bei uns geltend machen. Nach der DSGVO stehen Ihnen gegenüber P3 Security insbesondere die folgenden Rechte als betroffene Person zu:
Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO):
Sie können von uns jederzeit Informationen über Ihre Daten, die wir über Sie halten, verlangen. Diese Auskunft betrifft unter anderem die von uns verarbeiteten Datenkategorien, für welche Zwecke wir diese verarbeiten, die Herkunft der Daten, falls wir diese nicht direkt von Ihnen erhoben haben, und gegebenenfalls die Empfänger, an die wir Ihre Daten übermittelt haben. Sie können von uns eine kostenlose Kopie Ihrer Daten erhalten. Sollten Sie Interesse an weiteren Kopien haben, behalten wir uns das Recht vor, Ihnen die weiteren Kopien in Rechnung zu stellen.
Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO):
Sie können von uns die Berichtigung Ihrer Daten fordern. Wir werden angemessene Maßnahmen unternehmen, um Ihre Daten, die wir über sie halten und laufend verarbeiten, richtig, vollständig und aktuell zu halten, basierend auf den aktuellsten uns zur Verfügung stehenden Informationen.
Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO):
Sie können von uns die Löschung Ihrer Daten verlangen, sofern hierfür die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen. Dies kann gemäß Art. 17 DSGVO etwa dann der Fall sein, wenn

  • die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht länger erforderlich sind;
  • Sie Ihre Einwilligung, die Grundlage der Datenverarbeitung ist, widerrufen und es an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einlegen und keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, oder Sie gegen die Datenverarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung widersprechen;
  • die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden sofern die Verarbeitung nicht notwendig ist,
  • um die Einhaltung einer gesetzlichen Verpflichtung, die von uns die Verarbeitung Ihrer Daten erfordert, sicherzustellen;
  • insbesondere im Hinblick auf gesetzliche Aufbewahrungsfristen;
  • um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO):
Sie können von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, falls

  • Sie die Richtigkeit der Daten bestreiten und zwar für den Zeitraum, den wir benötigen, um die Richtigkeit der Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung Ihrer Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung verlangen;
  • wir Ihre Daten nicht länger benötigen, Sie diese aber benötigen, um Rechtsansprüche geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe Ihre überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO):
Auf Ihren Antrag hin werden wir Ihre Daten – soweit dies technisch möglich ist – an einen anderen Verantwortlichen übertragen. Dieses Recht steht Ihnen allerdings nur zu, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht oder erforderlich ist, um einen Vertrag durchzuführen. Anstatt einer Kopie Ihrer Daten zu erhalten, können Sie uns auch bitten, dass wir die Daten direkt an einen anderen, von Ihnen konkretisierten Verantwortlichen übermitteln.

Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO):
Sie können der Verarbeitung Ihrer Daten aus Gründen jederzeit widersprechen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, sofern die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder auf unseren berechtigten Interessen oder denen eines Dritten beruht. In diesem Fall werden wir Ihre Daten nicht länger verarbeiten. Letzteres gilt nicht, sofern wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen überwiegen oder wir Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

Fristen zur Erfüllung von Betroffenenrechten.
Wir bemühen uns grundsätzlich, allen Anfragen innerhalb von 30 Tagen nachzukommen. Diese Frist kann sich jedoch aus Gründen gegebenenfalls verlängern, die sich auf das spezifische Betroffenenrecht oder die Komplexität Ihrer Anfrage beziehen.

Auskunftsbeschränkung bei der Erfüllung von Betroffenenrechten.
In bestimmten Situationen können wir Ihnen aufgrund gesetzlicher Vorgaben möglicherweise keine Auskunft über sämtliche Ihrer Daten erteilen. Falls wir Ihren Auskunftsantrag in einem solchen Fall ablehnen müssen, werden wir Sie zugleich über die Gründe der Ablehnung informieren.

Beschwerde bei Aufsichtsbehörden.
Die P3 Security nimmt Ihre Bedenken und Rechte sehr ernst. Sollten Sie aber der Ansicht sein, dass wir Ihren Beschwerden oder Bedenken nicht hinreichend nachgekommen sind, haben Sie das Recht, Beschwerde bei Ihrer zuständigen Datenschutzbehörde einzureichen.